SHFV und Beyond Pulse schließen Kooperationsvertrag

Der SHFV und Beyond Pulse haben ihre Zusammenarbeit in Form einer Exklusivpartnerschaft bekannt gegeben. André Pantzek, Leiter von Beyond Pulse Germany, zeigt sich erfreut über die exklusive Zusammenarbeit: „Dadurch können wir noch enger mit den Vereinen und den Trainern kooperieren und die Möglichkeiten aufzeigen, wie die Leistungsmessung im Spiel und Training, die bisher dem Profifußball vorbehalten war, im Amateur- und Jugendfußball genutzt werden kann.“

Beyond Pulse hat einen Brustgurt mit Chip entwickelt, der die Leistungsdaten des Spielers aufzeichnet, die mittels App einfach abgerufen werden können.

„Better Coaches, Better Players“, so das Motto des innovativen Unternehmens aus den USA, dessen Produkt aus einer Idee eines ehemaligen Profis von Manchester United im Jahre 2014 entwickelt wurde.

Nach jedem Spiel und jeder Trainingseinheit erhält der Trainer eine E-Mail mit den wichtigsten Daten seiner Spieler in einer Übersicht. Darüber hinaus können detailliertere Daten und Analysen auf Wunsch über ein Dashboard auf der Website abgerufen werden.

Gemessen werden im Wesentlichen die Herzfrequenz, die gelaufene Distanz, die Geschwindigkeit, die Sprints und ein Aktivitäts- und Belastungsindex. Wichtig ist dem Unternehmen neben der Qualität der erhobenen Daten die Einfachheit in der Datenanalyse und ein bezahlbares Preismodell, das auf den Jugend- und Amateurfußball ausgerichtet ist. Dadurch können Spieler analysiert werden und individuell zielgerichteter gefordert und gefördert werden. Ein Tool, das den Trainern und Spielern hilft und einfach in der Anwendung ist – das sieht auch Björn Rädel, Sportlicher Leiter des SHFV, so: „Das System bietet Trainern sehr gute Möglichkeiten zur detaillierten Leistungsanalyse. Anhand der Daten lässt sich beispielsweise gut vergleichen, wer im Training richtig Gas gegeben hat und wer sich vielleicht den einen oder anderen intensiven Lauf gespart hat.“

Interessant kann gerade in Corona-Zeiten sein, dass Trainer die Möglichkeit haben, ihren Spielern Trainingsprogramme als „Hausaufgaben“ zu geben. Trainer, aber auch die Spieler für sich selber, können die Fortschritte und Leistungs- und Fitnessstände kontrollieren und auswerten. Dafür gibt es jeweils eine Coach- und ein Spieler-App.

„Im Sinne eines konstruktiven Umgangs mit der Corona-Spielpause ist es für viele Vereine vielleicht eine gute Möglichkeit, die Zeit zu nutzen, sich mit so einem System zu beschäftigen“, so André Pantzek von Beyond Pulse Germany. Das Unternehmen stellt dafür interessierten Vereinen des SHFV kostenlos ein Kontingent mit Probegurten zur Verfügung und Kurzeinweisungen in das System werden online oder per Videochat kontaktlos angeboten.

Vereine oder Trainer, die an dieser Aktion interessiert sind, können sich melden unter: testgurt@beyondpulse.de oder generelle Anfragen stellen unter info@beyondpulse.de

Quelle: https://www.shfv-kiel.de/news/shfv-und-beyond-pulse-schliessen-kooperationsvertrag

Veröffentlicht in Uncategorized.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.